Die Pferdezucht hat das Ziel, bestimmte Rassemerkmale entweder zu verbessern oder zu erhalten. Züchter versuchen, gesunde und leistungsfähige Tiere heranzuziehen. Ganz so einfach ist das aber nicht. Es gibt beispielsweise diverse Auswahlkriterien zu beachten, wenn ein geeignetes Tier gefunden werden soll. Wichtig sind zum Beispiel Aspekte wie Gesundheit, Abstammung, Eigenleistung und Nachkommenleistung.

Auf dieser Webseite finden Sie einen Ratgeber zu verschiedenen Themen rund um die Pferdezucht. Hier erfahren Sie, wie Stuten gedeckt werden, wie die Auswahl eines geeigneten Hengstes erfolgt, wie Sie gute Traber züchten und welche die besten deutschen Züchter sind. Traber züchten ist ein millionenschweres Geschäft. Gratis Tipps zum Wetten auf Trab ist auch groß.

Geschichte der Pferdezucht

Die Pferdezucht existiert seit jeher und reicht bis in das Jahr 5000 vor Christus zurück. Sie begann in verschiedenen Gebieten und das relativ zeitgleich. Vorzufinden war die Pferdezucht in Teilen Nordafrikas, Asiens und Europas. Pferde galten vor allem als Nutztiere, denn sie steigerten die Mobilität der Menschen. Die Domestizierung nahm ihren Lauf, denn selbstverständlich versuchten die Züchter, nur die besten und gehorsamsten Tiere miteinander zu paaren, um immer bessere Tiere zu züchten.

Domestizierung der Wildpferde

Der genaue Zeitpunkt der abgeschlossenen Domestizierung lässt sich kaum ermitteln, denn es gibt keine genauen Überlieferungen dazu, wann aus dem Wildpferd ein gezähmtes Pferd wurde. Nachzuvollziehen ist aber, dass die Tiere zunächst für den Transport genutzt wurden, waren aber auch gleichzeitig eine wichtige Nahrungsquelle. Mit der Zeit fanden sich auch Trensen und Sättel, denn neben dem Einsatz auf dem Feld wurden die Tiere dann auch geritten. Untersuchungen zeigen außerdem, dass die Domestizierung an verschiedenen Orten stattfand, und das ganz unabhängig voneinander. Die genetische Variation ist sehr groß, sodass diese Annahme berechtigt erscheint.Als mit der Pferdezucht begonnen wurde, konnte man kaum von einer Systematik sprechen. Man züchtete die Tiere, die verfügbar waren. Entsprechend zufällig waren zumeist die Ergebnisse. Die Pferde entsprachen dabei aber in der Regel den Naturrassen, die in dem jeweiligen Gebiet zu finden waren. Mittlerweile gibt es unzählige unterschiedliche Pferderassen. Pferde sind fast überall auf der Welt zu finden und sind dem Menschen treue Begleiter verschiedener Statur und unterschiedlichen Charakters geworden. Zu beobachten ist aber, dass die Artenvielfalt zurückgeht. Die Hauptursache findet sich in der Industrialisierung, da einige der älteren Pferderassen nicht mehr als Nutztiere zum Einsatz kommen und entsprechend nicht mehr nachgezüchtet werden. Einige traditionelle Pferderassen erfreuen sich aber nach wie vor großer Beliebtheit und sind geradezu traditionsreiche Tiere. Bei der sogenannten Reinzucht werden dann nur Pferde derselben Rasse miteinander gepaart.